Willkommen im neuen Jahr!

Die Silvesternacht ist traditionell eine der überschätztesten Nächte des Jahres: Man erwartet das Besondere in einer Nacht, die geprägt ist von Lärm, Dreck und zu viel Alkohol. Eine Nacht, die zum Höhepunkt im neuen wie im alten Jahr werden soll. Zu wenigen anderen Zeitpunkten liegen Ende und Neubeginn so eng beieinander, was die Emotionen schnell kippen lässt und häufig werden dann hoch angesetzte Erwartungen enttäuscht. Man zahlt zu viel Eintritt für Clubs, in die man sonst schon nicht möchte oder steht sich zu tausenden die Beine auf öffentlichen Plätzen in den Bauch. Spätestens im Dezember geht das Gefrage los “Und? Was machst du Silvester?” – aber dieses Mal hatten wir vorgesorgt! Eher zufällig und irgendwie so nebenbei hatten wir schon im August Pläne gemacht und so verbrachten wir den Jahreswechsel zu siebt in einem Ferienhäuschen in Mirow an der Müritz.

Und es war ganz wunderbar das Jahresende im Kreise so lieber Freund zu feiern und das neue Jahr gemeinsam zu begrüßen! Wir hatten viel Zeit um gemeinsam zu viel zu essen, ausreichend zu trinken (oder anders herum?) und einige Spiele zu spielen. Außerdem haben wir das ein oder andere über Kochtöpfe verschiedener Art gelernt und schnell neue Bekannte bei der Neustrelitzer Polizei gefunden (Grüße!).

Ein besonderes Highlight war unser Krimidinner am 30.12. Krimidinner – was soll das denn sein? Gab es etwa kriminell schlevjtes Essen? Nein, zum Glück nicht! Beim Krimidinner handelt es sich um eine Art Rollenspiel, bei dem jeder der Gäste vorab eine Rolle zugeschrieben bekommt und sich dementsprechend ein bisschen verkleiden sollte, um das Spiel authentischer zu machen. Dann gibt es während des Spiels nach und nach weitere Hinweise zur eigenen Rolle und Entdeckungen über die anderen. Ein Erzähler gibt von der CD kurze Anweisungen und gibt einen Rahmen für die Geschichte vor. Mit ein bisschen Vorplanung haben wir gemeinsam ein Drei-Gänge-Menü gezaubert und während des Dinners den Mörder entlarvt (zumindest einige von uns).  Auch wenn wir uns vielleicht an der ein oder anderen Stelle ein bisschen dämlich anstellten und eine Weile brauchten, um in das Spiel zu finden war es alles in allem ein witziger Zeitvertreib und wir waren insgesamt fast drei Stunden beschäftigt. Und wir sahen gut dabei aus:

 

Auch am 31. lag der beste Grundstein für eine gute Zeit: wir hatten uns, gute Laune, Luftschlangen, Knallerbsen, Sekt und Musik und so sind wir ganz easy rüber gerutscht. Auf dass das Jahr gut weiter geht!



2 thoughts on “Willkommen im neuen Jahr!”

  • Hey, ihr seht wirklich toll aus und wir wünschen Euch, dass das Jahr den Erwartungen gerecht wird! Wird man sehen, wenn es vorbei ist… aber zum Glück bleiben ja insbesondere die Highlights in Erinnnerung:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.