Auswertung – Daten & Fakten

Wo ich hier nun gerade ein wenig aufgeräumt habe, musste ich feststellen, dass wir offensichtlich den Auswertungsartikel schuldig geblieben sind. Ihr wisst ja noch gar nicht, wie weit wir eigentlich gefahren sind!Dabei war der Artikel eigentlich schon fast fertig. Er sollte noch um ein paar Details ergänzt werden, die beinhaltet hätten, was wir über uns gelernt haben (aber Selbstreflexion ist ja eh immer eine besondere Hürde) und dass es so etwas Weiterlesen [...]

Random Facts – Was wir während unseres Roadtrips über Schweden gelernt haben –

Wenn man zwei Wochen durch Schweden fährt, dann hat man ausreichend Zeit sich einiges genau an zu gucken. Auf unserer Reise sind uns allerlei Besonderheiten aufgefallen, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Die markantesten Beobachtungen haben wir für euch zusammengefasst: 
Einkaufen

Es war insgesamt weniger teuer als erwartet. Besonders auffällig sind die Unterschiede jedoch beim Fleisch und an der Obst- und Gemüsetheke. 
Im Supermarkt Weiterlesen […]

Göteborg ii

Nachdem wir uns hier mit Burgern vollgefuttert hatten ging es zur Stadtrundfahrt per Boot. Wir wollten heute mal gute Touristen sein.

Göteborg wurde auf einem sumpfigen Fleckchen Erde errichtet und die Niederländer hatten die Stadt mit vielen Kanälen als Transportwege ausgestattet. Mit der Zeit wurden einige davon zugeschüttet und zu Straßen gemacht, aber auf einigen kann man immernoch durch die Innenstadt schippern. Alternativ hätte man Weiterlesen […]

Göteborg i

Göteborg ist nach Stockholm die zweitgrößte Stadt Schwedens. Weil wir Stockholm ausgelassen hatten wollten wir nun doch zumindest noch eine „richtige“ schwedische Stadt sehen und machten einen Abstecher nach Göteborg an der Westküste.

Von Norden aus kamen wir in die Stadt und waren zunächst etwas irritiert, weil es sehr viele Park and Ride Parkplätze gab – das Auto abstellen und mit den Öffentlichen in die City. Eigentlich kam das für Weiterlesen […]

Die letzten Tage in Schweden

Es lässt sich nicht mehr leugnen: Wir sind auf dem Weg zurück. Von der Westküste sind wir gestern wieder ins Landesinnere gefahren, weil wir keine Schlafplätze mehr gefunden haben. Selbst die Campingplätze sind fast ausnahmslos fully booked, da scheinbar überall Sommerferien sind. So verbrachten wir letzte Nacht auf dem bisher teuersten Platz mit Blick auf den Müllplatz und du-musst-für-Wasser-alle-2-Sekunden-den-Knopf-drücken-Schwimmbadduschen.

Nach Weiterlesen […]